Der Name Japons klingt sehr fremd, ist aber doch „gut“ deutsch.
Es ist eine Abkürzung von Kyriapanz, in dem das althochdeutsche Grundwort „panz“ bzw. „ponz“ steckt, das Gau oder Lehen heißt. Japons bedeutet daher Kirchengau oder Kirchenlehen.
Die Pfarre Japons muss schon vor dem Jahr 1148 errichtet worden sein.
In diese Zeit dürfte auch die Gründung der Schule fallen. Sie muss zu den ältesten im Waldviertel gehört haben. Im Schulhaus wohnte auch gleichzeitig der Oberlehrer.

1846   wurde gegenüber der Oberlehrerwohnung eine größere Klasse erbaut. 1872gechichte   muss ein zweites Klassenzimmer gebaut werden, da durch die Einführung der achtjährigen Schulpflicht die Schüler mehr wurden. 1887 wird ein Stockwerk erbaut. Die Schule ist nun dreiklassig.

Im ersten Weltkrieg von 1914 - 1918 sammeln die Schüler Wäsche, die auch in Handarbeiten angefertigt wird.
Es kommt zu einer enormen Teuerung. Galizische Flüchtlinge werden in Japons aufgenommen.

1 I 2 I 3 I 4

Home
Lehrer
Klassen
Geschichte
Aktivitäten
Besonderheiten
Übungsblätter
Spiele
Kontakt
Sitemap
Intro Impressum